Still Hope In Paradise?


Artist Talk zur Ausstellung

09.04.22  17:00–18:00
ACUD MACHT NEU
EN
Mit: Luna De Rosa und George M. Vasilescu

Moderation: Paula Ďurinová, Leiterin der ACUD Galerie

Technolution: Ersehnte Hoffnungen oder alte Ungerechtigkeiten? 


Podiumsdiskussion
09.04.22  19:00–20:30
ACUD MACHT NEU
EN

Symposium #1: Technologie, Rassismus und Gerechtigkeit
Die technische Evolution soll unser Leben einfacher machen, doch alltägliche Erfahrungen von rassifizierten Menschen und aktuelle Forschung zeigen, dass mediale Bilder und die sog. künstliche Intelligenz auch alte Ungerechtigkeiten und strukturele Rassismen verstärken, Algorithmen reproduzieren soziale Ungleichheiten. Wie können wir damit umgehen, wo liegen die Chancen und die Gefahren?

Mit: Wesley Goatley (Künstler), Dimitra Andritsou und Bob Trafford (Forensic Architecture), Jill Toh (Racism and Technology Center)

Moderation: Laurence Meyer (Digital Freedom Fund)
Filed under:
Diskussion, Technology, ACUD

Paradise Now or Paradise Lost? Erfolge und Zukunft intersektionaler Kämpfe


Podiumsdiskussion

16.04.22  18:00-19:30
ACUD MACHT NEU
EN

Symposium #2:
Intersektionalität und die Zukunft des Paradies
Roma* und Sinti*, Menschen of Color, Schwarze, asiatische und queere Menschen sowie Feminist*innen konnten in den letzten Jahren in ihrem Kampf um Gleichberechtigung, Gerechtigkeit und Selbstrepräsentation spürbare Erfolge erzielen, auch dank dem Fokus auf Intersektionalität. Doch wie sieht es mit der Zukunft dieser Kämpfe aus, wenn Nazis wieder in Parlamenten sitzen, Verschwörungsidelog*innen die Straßen einnehmen und in Europa wieder Krieg ist? Müssen wir uns von nun an gegen Rollbacks wehren, um Sicherheit und Überleben kämpfen? Oder hat Paradies noch eine Chance?

Mit: Anna Ehrenstein (Künstlerin), Jennifer Kamau (International Women* Space), Jelena Savic (Künstlerin), Meikey To (Tiger.Riots)

Moderation: ShaNon Bobinger (Moderatorin, systemische Life Coachin und Referentin)

Whose Paradise? Ökonomien und Ökologien der Ausbeutung


Podiumsdiskussion

24.04.22  18:00-19:30
ACUD MACHT NEU
EN

Symposium #3: Wessen Paradies? Globaler Zusammenhalt und globale Ausbeutung
Nicht nur Feiertage und Held*innen sind global: Vor allem auch Strukturen der Ausbeutung von Menschen und der Natur erstrecken sich vom globalen Norden zum globalen Süden und lassen alte koloniale Strukturen fortleben - egal ob durch den Bau des scharf kritisierten sog.

Maya Trains, der Naturschutzgebiete und indigene Bevölkerung in Südamerika bedroht, durch Ausbeutung von illegalisierten Menschen, von vorwiegend migrantischen Arbeitskräften bei Online-Lieferdiensten und von Roma-Arbeitsmigrant*innen in der deutschen Fleischindustrie.

Die Podiumsdiskussion stellt daher die Fragen: In wessen Paradies leben wir und auf wessen Kosten?

Mit: Carmen Glink Buján (Aktivistin), Amarilis Tapia (Respect Berlin), Janka Vogel (Sozialwissenschaftlerin)

Moderation: Bárbara Santos (Autorin, Theaterregisseurin,  Schauspielerin, feministisch-antirassistische Aktivistin und Koordinatorin des Theaters der Unterdrückten KURINGA in Berlin sowie Begründerin von Ma(g)dalena International Feminist Theater of  the Opressed Network mit Gruppen aus Lateinamerika, Europa, Afrika).
Filed under:
Diskussion, Global, ACUD




© 2022 RomaTrial e.V.